327_5 327_19 327_20 327_16 325_11 327_31 331_6 330_2 331_1 331_2Schwaig VIII

Aufstellung der Kosten für einen Bauplatz

Baulandpreis:

24,50 € / qm Grundstücksfläche Ausgehend von den Einkaufsurkunden beinhaltet dieser Preis die Vermessungskosten der Bauparzellen. Außerdem wurde eine angemessene Verzinsung berücksichtigt.

Erschließungskosten nach dem Baugesetzbuch (u.a. Straßen, Wege Grünanlagen)

27,50 € / qm Grundstücksfläche

Beiträge für die Entwässerungsanlage

0,95 € / qm Grundstücksfläche

13,93 € / qm Geschossfläche

Beiträge für die Wasserversorgungsanlage

0,75 € / qm Grundstücksfläche

6,18 € / qm Geschossfläche

                                               

+ 7% Mehrwertsteuer

 

Vorauszahlung

Für Wasser

2,00 € / qm Grundstücksfläche

Für Kanal

3,00 € / qm Grundstücksfläche

Restzahlung

fällig bei Bezugsfertigkeit des Gebäudes

4 Wochen nach Notar Termin sind insgesamt zu zahlen:

Baugrund

24,50 € / qm Grundstücksfläche

Ablösung Straßenerschließung

27,50 € / qm Grundstücksfläche

Vorauszahlung Wasser/Kanal

05,00 € / qm Grundstücksfläche

Insgesamt

57,00 € / qm Grundstücksfläche

Zu diesem Betrag kommt bei Bezugsfertigkeit noch eine Restzahlung für Wasser und Kanal hinzu.

 Kaufvertragsbestandteile / Notarurkunde:

 

- Festsetzungen des Bebauungsplanes müssen eingehalten werden

 
Grundsätzliches zur Beitragsermittlung (Wasser/Kanal) aufgrund gemeindlicher Satzung: 
- Geschossflächen müssen nach den Außenmaßen der Gebäude in allen Geschossen ermittelt werden (dabei sind auch Keller voll anzusetzen; ebenso Wintergärten, die zugleich baugenehmigungspflichtig sind) - Garagen sind beitragspflichtig, wenn sie tatsächlich einen Wasseranschluss haben - Ausbau des Dachgeschosses ist bei der Gemeinde melde- und ebenso beitragspflichtig - Terrassen, Loggien und Balkone werden zur Beitragsermittlung herangezogen, soweit sie innerhalb der Gebäudefluchtlinie liegen - Außerdem entsteht selbstverständlich bei Grundstücksvergrößerungen und -veränderungen (z.B. durch Erwerb oder Teilung) – soweit für diese Flächen noch keine Beiträge geleistet wurden – Beitragspflicht. - Gleiches gilt im Falle einer Geschoßflächenvergrößerung für die zusätzlich geschaffenen Geschoßflächen (z.B. durch nachträglichen Anbau)
Bei Rückfragen steht Ihnen Herr Zitzlsperger gerne zur Verfügung. Gemeinde Aldersbach

-Bauamt- Herr Zitzlsperger Tel.-Nr. 08543/9610-23 Fax-Nr. 08543/9610-30 e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!